Die Cigarre

Als am 12. Oktober 1492 der Spanier Christoph Kolumbus auf der Bahama-Insel San Salvador erstmals den Boden der Neuen Welt betrat, hatte er weit mehr als den amerikanischen Kontinent entdeckt.

Prinzipiell begann nämlich auch die Cigarre in diesem Moment ihren globalen Siegeszug. Denn eine der ersten Besonderheiten, die den ausgemergelten Seefahrern begegnete, waren gerollte Blätter eines wohlriechenden Krautes, an deren einem Ende eine Glut brannte, während die Ureinwohner am anderen Ende den Rauch einsogen. So belegen es jedenfalls die Aufzeichnungen zweier Offiziere, die Kolumbus nach seiner Landung zur Erkundung der Insel ausgesandt hatte. Mit der Rückkehr der Entdecker kamen auch der Tabak und die Cigarre nach Europa und – wahrscheinlich um 1587 – nach Deutschland.

Doch zurück in die Gegenwart: In unserem begehbaren Humidor lagern Cigarren sämtlicher führender Hersteller. Ob Kuba, Dominikanische Republik, Honduras, Nicaragua, Jamaica, Kanarische Inseln, Sumatra oder Brasilien – jeder Aficionado wird bei uns seine bevorzugte Anbauregion und Aromarichtung finden.